|  Inhalt  |   Mitglieder  |  Kontakt  | Literatur | Fortbildung |   Links   |            
Lexikon      T
Begriff:
Buchstabe:            
 
   
Infektionen am Auge der Katze - Teil I
Konjunktivitis, Keratitis

mehr...
   
Infektionen am Auge der Katze - Teil II
Entzündliche Erkrankungen der vorderen und/oder hinteren Augenabschnitte

mehr...
   
Augenprobleme beim Meerschweinchen
Fallbericht aus der Praxis von Dr. Karin Holler

mehr...
   
Wie verabreicht man Augentropfen richtig ?
Die richtige Verabreich-ung von Augentropfen & -salben soll gelernt sein.

mehr... >
   
Der Aufbau des Auges & seine Erkrankungen
Erfahren Sie mehr über den Aufbau des Auges.

mehr... >
   
Wissen von A bis Z !
Sie suchen nach Erklärungen zu medi-zinischen Ausdrücken oder eine Krankheit ?

mehr... >
 

Tagblindheit = Nyktalopie

    Die Tagblindheit wird durch eine Verringerung bzw. einen kompletten Verlust der Zäpfchen (Photorezeptoren, welche für das Tagsehen verantwortlich sind) in der Netzhaut verursacht. Ophthalmoskopisch sind keine Veränderungen an der Netzhaut zusehen. Die Tiere sehen in der Dämmerung und in der Nacht völlig normal. Engl.: Nachtblindheit!!

  Tapetum
    Das Tapetum ist eine lichtreflektierende Struktur der Aderhaut, die unmittelbar hinter der Netzhaut in der oberen Fundushälfte liegt. Die Funktion des Tapetums scheint eine Art Restlichtverstärker zu sein, da das Licht durch die Netzhaut hindurchgeht, am Tapetum reflektiert wird und so ein 2. Mal von der Netzhaut als Reiz verwertet werden kann. Das Tapetum ist insbesondere bei nachtaktiven Tieren vorhanden und bewirkt das Glänzen der Augen von Katzen und auch Hunden im Dunklen.

  Tenonsche Kapsel (Vagina bulbi)
    Umgibt als bindegewebige Gleithülle die Sklera

  Tonometrie
    Die Tonometrie ist die Messung des Augeninnendruckes. In der Tiermedizin kann zwischen der Impressionstonometrie (Schiötz-Tonometer; Messung der Eindrückbarkeit der Hornhaut) und der Applanationstonometrie (Tono-Pen; Messung der Hornhautspannung) unterschieden werden. Bei beiden Verfahren wird vor der Untersuchung ein Oberflächenanästhetikum verabreicht. Bei dem Schiötztonometer erfolgt die Druckmessung durch das Aufsetzen des Gerätes auf die horizontal liegende (das Tier hat den Kopf im Nacken) Hornhaut. Die Druckmessung mit dem Tono-Pen erfolgt lageunabhängig durch minimales touchieren der Hornhaut.

  Trockenes Auge = Keratoconjunctivitisitis sicca
    Das Trockene Auge wird durch ein verringerte Tränenproduktion verursacht. Auswirkungen sind Bindehaut- und Hornhautentzündungen (Keratokonjunktivitis) und deren Folgen, wie schleimig-eitriger Augenausfluss, Schmerzen, Trübung der Hornhaut, Austrockungsverletzungen der Hornhaut usw. Erblich ist diese Veränderung beim West Highland White Terrier.

  Tränen-Nasen-Kanal, Spülung
    Der Tränen-Nasen-Kanal ist der Hauptteil der ableitenden Tränenwege, welcher die ständig nachgebildeten Tränen in die Nase ableitet. Eine Spülung des Tränennasenkanals wird bei Verdacht auf eine Verstopfung, eine Entzündung oder eine angeborene Missbildung durchgeführt. Dazu wird eine stumpfe Kanüle unter Oberflächenanästhesie in den oberen oder unteren Tränenpunkt eingeführt und die ableitenden Tränenwege mit einer physiologischen Kochsalzlösung gespült.

 

Tränenpunkte, Verschluss

    Die Tränenpunkte sind zwei gegenüber liegende Öffnungen im Bereich des nasalen Lidwinkels, die über die Tränenkanälchen zum Tränensack und weiter zum Tränen-Nasen-Kanal führen. Diese Öffnungen können sich unter Umständen nicht ordnungsgemäß öffnen und somit zu einem Überlaufen der Tränen führen. Bei verschienen Rassen wird eine Erblichkeit dieser Hemmungsmissbildung vermutet.


 
AKVO Webseite augentierarzt.at designed by - all rights reserved - © 2002 - 2007 | Impressum